Download Arithmetische Funktionen by Paul J. McCarthy, Markus Hablizel PDF

By Paul J. McCarthy, Markus Hablizel

Dieses Buch bietet eine Einführung in die Theorie der arithmetischen Funktionen, welche zu den klassischen und dynamischen Gebieten der Zahlentheorie gehört.
Das Buch enthält breitgefächerte Resultate, die für alle mit den Grundlagen der Zahlentheorie vertrauten Leser zugänglich sind. Der Inhalt geht weit über das Spektrum hinaus, mit dem die meisten Lehrbücher dieses Thema behandeln. Intensiv besprochen werden beispielsweise Ramanujan-Summen, Fourier-Zerlegungen arithmetischer Funktionen, Anzahl der Lösungen von Kongruenzen, Dirichlet-Reihen und verallgemeinerte Dirichlet-Faltungen sowie arithmetische Funktionen auf Gittern.
Desweiteren sind viele bibliografische Anmerkungen sowie Verweise auf Originalliteratur aufgeführt. Mehr als four hundred Übungsaufgaben bilden darüber hinaus einen wesentlichen Bestandteil für die Erschließung des Themas.

Show description

Read or Download Arithmetische Funktionen PDF

Best number theory books

An Introduction to the Theory of Numbers

The 5th variation of 1 of the normal works on quantity concept, written through internationally-recognized mathematicians. Chapters are fairly self-contained for better flexibility. New gains comprise increased remedy of the binomial theorem, thoughts of numerical calculation and a piece on public key cryptography.

Reciprocity Laws: From Euler to Eisenstein

This ebook is set the improvement of reciprocity legislation, ranging from conjectures of Euler and discussing the contributions of Legendre, Gauss, Dirichlet, Jacobi, and Eisenstein. Readers an expert in easy algebraic quantity concept and Galois concept will locate specified discussions of the reciprocity legislation for quadratic, cubic, quartic, sextic and octic residues, rational reciprocity legislation, and Eisenstein's reciprocity legislation.

Discriminant Equations in Diophantine Number Theory

Discriminant equations are a major type of Diophantine equations with shut ties to algebraic quantity concept, Diophantine approximation and Diophantine geometry. This ebook is the 1st finished account of discriminant equations and their purposes. It brings jointly many points, together with powerful effects over quantity fields, potent effects over finitely generated domain names, estimates at the variety of ideas, purposes to algebraic integers of given discriminant, strength indispensable bases, canonical quantity structures, root separation of polynomials and relief of hyperelliptic curves.

Extra info for Arithmetische Funktionen

Sample text

Jede Funktion, die diese Eigenschaft besitzt, ist ebenfalls periodisch (mod q). Wie bereits festgestellt, ist die Funktion cq eine gerade Funktion (mod q). n/ D d jq geschrieben werden. 10) gegeben. Sie werden Fourier-Koeffizienten von f genannt. q/ was al D 0 für jeden Teiler l j q zur Folge hat. Hiermit ist die Eindeutigkeit der Darstellung bewiesen. Sei ad durch die erste Gleichung gegeben. n/ q l d d jq d jq ljq ! qIn/ ist. Damit gilt ! q/ und somit kq l à  Df k0 q l à  cd k0q l à Also ist SD XX ljq  f k kq l à  cd kq l à wobei sich k über ein beliebiges primes Restklassensystem (mod l) erstreckt.

N/ q l d d jq d jq ljq ! qIn/ ist. Damit gilt ! q/ und somit kq l à  Df k0 q l à  cd k0q l à Also ist SD XX ljq  f k kq l à  cd kq l à wobei sich k über ein beliebiges primes Restklassensystem (mod l) erstreckt. 39 können wir annehmen,Ádass jedes k teilerfremd zu q ist. Für jedes k ist Á kq q damit l I q D l , woraus f kq D f ql folgt. In derselben Weise ergibt sich Á Á l D cd ql , da kq cd kq I d D ql I d . d / ad l d ljq Ist eine beliebige Funktion ad W N ! n/ d jq stets eine gerade Funktion (mod q).

28 Harold Nathaniel Shapiro (1922–2013) Eckford Cohen (1920–2005) 30 Mathukumalli Venkata Subbarao (1921–2006) 31 John Harold Loxton (geb. 1947) 32 Jeffrey William Sanders 33 David Edward Daykin (1932–2010) 34 Upadhyayula Venkata Satyanarayana 35 Tom Mike Apostol (1923–2016) 36 Rodney Thor Hansen (geb. 1941) 37 Leonard George Swanson 38 S. Pankajam 29 44 1 Multiplikative Funktionen Vollständig multiplikative Funktionen wurden von Ramaswamy Vaidyanathaswamy auf Grund der Form ihrer zugehörigen Bell-Reihen als lineare Funktionen bezeichnet, vgl.

Download PDF sample

Rated 4.23 of 5 – based on 43 votes